VGN-Linie 245

–       Die Fahrt 07:01 Uhr ab Höchstadt / Schillerplatz Richtung Vestenbergsgreuth wird auf 06:51 Uhr vorgezogen, damit der Bus in Vestenbergsgreuth früher beginnen kann (siehe nächster Spiegelstrich).

–       Die bisherige Fahrt um 07:23 Uhr ab Vestenbergsgreuth Richtung Höchstadt wird auf 07:13 Uhr vorgezogen. Die Orte nach Vestenbergsgreuth werden dementsprechend auch 10 Minuten eher angefahren.

 

VGN-Linie 207

–       Die Fahrt um 06:50 Uhr ab Eckersbach Richtung Höchstadt, beginnt bereits um 06:48 Uhr in Thüngfeld / Feuerwehrhaus und bedient zusätzlich noch die Orte Mühlhausen, Schirnsdorf und Nackendorf.

–       Die Fahrt um 07:30 Uhr ab Simmersdorf Richtung Höchstadt wird auf 07:10 Uhr vorgezogen und bedient dann wie gewohnt die nachfolgenden Ortschaften, jedoch jeweils 20 Minuten eher.

–       Die Fahrt um 12:20 Uhr ab Wachenroth / Schule über Reumannswind, Ober- und Unteralbach, Decheldorf und Schirnsdorf fährt ab Montag jeden Schultag (diese Fahrt hatte bisher eine Verkehrsbeschränkung von Montag bis Mittwoch).

–       Die Fahrt um 13:22 Uhr ab Höchstadt / Realschule wird durch einen zweiten Bus Richtung Pommersfelden / Steppach verstärkt.

 

VGN-Linie 243

–       Neue Heimfahrmöglichkeit für Schüler/-innen der Ritter-von-Spix-Schule und des Gymnasiums Richtung Uehlfeld bis Tragelhöchstadt nach der vierten Stunde:
Abfahrt 11:36 Uhr ab Schwedenschanze, Ankunft Mailach 11:45 Uhr, Uehlfeld 11:48 Uhr usw.
Bitte beachten: diese Änderung gilt nur bis Ende November, da ab 1. Dezember der neue Fahrplan der VGN-Linie 127 gelten wird, der eine Rückfahrmöglichkeit nach der vierten Schulstunde enthalten wird.

 

VGN-Linie 245

–       Die Fahrt um 07:38 Uhr ab Lonnerstadt Richtung Höchstadt beginnt bereits um 07:25 Uhr in Hermersdorf und fährt zusätzlich über Weickersdorf, Frimmersdorf und Unterwinterbach. Dieser Bus wird durch die zusätzlichen Halte den 07:13 Uhr-Bus ab Vestenbergsgreuth entlasten.

 

Die Fahrplanänderungen werden zeitnah auch noch an den VGN übermittelt und dort ins System eingepflegt und sind dann unter www.vgn.de abrufbar.