In den nächsten Wochen werden die Wahlbenachrichtigungen an die Wahlberechtigten verschickt. Wenn Sie Briefwahl beantragen wollen, können Sie auf der Wahlbenachrichtigung einfach ankreuzen, dass Sie per Brief wählen wollen. Die Wahlbenachrichtigung können Sie entweder bei Ihrer Gemeinde oder in der Verwaltungsgemeinschaft Höchstadt a. d. Aisch abgeben.

Wenn Sie die Wahlbenachrichtigung mit der Post an uns zurückschicken wollen, weisen wir darauf hin, dass dies bitte in einem frankierten Umschlag zu erfolgen hat. Durch die zuletzt steigenden Briefwahlzahlen entstanden leider enorme unnötige Kosten für die Gemeinden, da lediglich die Rücksendung des roten Wahlbriefs unfrei erfolgen darf.

Die Briefwahlunterlagen können auch über das Bürgerserviceportal, schriftlich oder mündlich beantragt werden. Die Schriftform gilt durch Telefax, E-Mail oder durch sonstige dokumentierbare Übermittlung in elektronischer Form als gewahrt. Hierzu sind folgende Angaben erforderlich:

–       Familienname, Vorname
–       Geburtsdatum
–       Wohnanschrift (Straße, Hausnummer, Postleitzahl, Ort)

Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass eine telefonische Antragstellung unzulässig und damit nicht möglich ist.

Verwaltungsgemeinschaft Höchstadt a. d. Aisch
–       Wahlamt –