Erlangen-Höchstadt beteiligt sich an landesweitem Sirenenprobealarm 

Ab 11 Uhr heulen am Donnerstag, 26. März 2020 im Landkreis Erlangen-Höchstadt probeweise die Sirenen.

Eine Minute lang erklingt ein auf- und abschwellender Heulton in Adelsdorf, Eckental-Forth, Herzogenaurach, Höchstadt sowie in Saltendorf-Bösenbechhofen, Förtschwind-Greuth und Medbach-Kieferndorf, Heßdorf, Heroldsberg, und Hemhofen-Zeckern. So wird getestet, ob die Warnsysteme funktionieren. Gleichzeitig wird die Bevölkerung mit dem Sirenenton vertraut gemacht. Im Ernstfall bedeutet das Signal: „Rundfunkgeräte einschalten und auf Durchsagen achten!“ Neben den Sirenen werden, soweit vorhanden, auch andere Warnmittel wie Warn-Apps auf dem Smartphone getestet.

Der landesweit einheitliche Sirenenprobealarm findet zwei Mal pro Jahr statt. Der nächste Alarm findet am Donnerstag, den zehnten September 2020 statt. Mehr Informationen dazu unter http://www.innenministerium.bayern.de/sus/katastrophenschutz/warnungundinformation/sirenenundlautsprecher/